Top / Nach oben

Der Grazer Kunstverein freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Department of Ultimology.

Ultimologie ist das Studium dessen, was tot ist oder gerade stirbt und dabei Teil einer Serie oder eines Prozesses ist. Als Disziplin handelt es sich um ein Werkzeug, mit dem Fortschritt gemessen wird, indem Verlust oder Veränderung identifiziert wird. Die Ultimologie kann Diskussionen generieren und damit ein breiteres Verständnis der Evolution der Wissensproduktion bei existierenden Praktiken, Systemen oder in bestimmten Situationen ermöglichen. Das überhaupt erste Department of Ultimology wurde im Trinity College Dublin etabliert und wird vom CONNECT Research Centre betrieben.

Mehr Information über das Department of Ultimologie ist verfügbar unter: http://www.departmentofultimology.com/


Bild: Alex Synge / The First 47