Top / Nach oben


Bild: Fink's von Fiona Hallinan, Christine Winkler Courtesy Grazer Kunstverein

Fink’s ist eine Bibliothek der Geschmäcker. Verortet im Eingangsbereich des Kunstvereins, ist sie ein fortlaufendes, gemeinschaftliches Kunstprojekt, das von Fiona Hallinan im Austausch mit verschiedenen Produzenten, Herstellern und Gärtnern von Graz und Umgebung entwickelt wurde. Sie soll eine Schwelle sein, ein einladender Raum für Gespräche über Kunst und die Welt, und ein holistischer Ort zum Träumen und Pläne schmieden.

Fink’s gibt es in zwei Stadien: aktiv und ruhend. In der aktiven Zeit wird Fink’s ein geschäftiger Ort sein, an dem sich viel ereignet, Menschen kommen und gehen, saisonal erhältliche Nahrungsmittel angeboten, Geschichten erzählt, Rezepte ausgetauscht werden und sich Veranstaltungen entwickeln.

In ruhenden Phasen wird Fink’s stiller sein. Dann sind die BesucherInnen eingeladen zu verweilen, The Members Library zu nutzen und über die Notwendigkeit von Kunst zu reflektieren.

Fink’s will vor allem bedeutsame Austauschprozesse fördern. Daher ist dieser Raum in erster Linie für Mitglieder des Grazer Kunstvereins gedacht, aber auch jeder und jede andere ist willkommen.

Fink’s ist ein Projekt Fiona Hallinans
Die Bar ist von Studio Magic in Zusammenarbeit mit Brauchst gestaltet und gebaut.

Fink’s ist in aktiven Perioden täglich zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet. Die aktiven Zeiten 2017 sind:

10.–20. März 2017
23.–30. Juni 2017
23.–30. September 2017
1.–10. Dezember 2017