grazerkunstverein

(Publikation)

Vincent Fecteau: The good the bad and the ugly

Vincent Fecteau, Krist Gruijthuijsen

2015

Der amerikanische Künstler Vincent Fecteau hat in den letzten zwei Jahrzehnten eine einzigartige Ästhetik entwickelt, die eine Mischung aus haushaltsüblichen Materialien (Eisstiele, Sektkorken, Schnur und dergleichen), akribischer Handwerkskunst und einer seltsamen formalen Grammatik darstellt. Seine Skulpturen sind abwechselnd schräg, erotisch, außerirdisch oder barock – und manchmal alles auf einmal – und bestehen aus kleinen, langsamen Ansammlungen, in denen Schichtung, Textur und die Arbeit der Hand sichtbar werden. Für diese Publikation hat Vincent Fecteau Magazinseiten, die er vor allem zu Inspirationszwecken gesammelt hatte, bearbeitet und neu angeordnet. 

„2005 wurde ich eingeladen, an einem Projekt in Los Angeles namens ‚The Backroom‘ teilzunehmen, das von Magali Arriola, Kate Fowle und Renaud Proch initiiert wurde und bei dem Künstler gebeten wurden, Materialien zu ihren Forschungen, Quellen und Interessen beizusteuern. Obwohl ich zu dieser Zeit noch keine Collagen für meine Skulpturen verwendete, hatte ich eine große Sammlung von Magazinseiten (hauptsächlich aus Architektur- und Innenarchitekturmagazinen) angehäuft, die ich auf der Suche nach Inspiration oft durchblätterte. Ich beschloss, die Seiten zu bearbeiten, und verbrachte mehrere Monate damit, sie zu arrangieren und neu anzuordnen, wobei sich sowohl formale als auch erzählerische Beziehungen ergaben. Dieses Buch ist eine Reproduktion der so entstandenen Auswahl, die ursprünglich in ‚The Backroom‘ in einem einfachen schwarzen Ordner präsentiert wurde.“ Vincent Fecteau, San Francisco, 2015

Herausgeber: Krist Gruijthuijsen
Design: Marc Hollenstein
192 Seiten, 189 farbige Abb., 26 x 20 cm, 600 g, Englisch
Herausgegeben von: Sternberg Press, Grazer Kunstverein, in Zusammenarbeit mit Galerie Buchholz, greengrassi, Matthew Marks Gallery
ISBN 978-3-95679-132-1
Preis: 22,– Euro

Bilder

Ausstellungsansichten

  • EN
  • DE